Haare Tutorials

Haarverdichtung selber machen?!


Frauen mit feinem, dünnen Haar kennen das: Das Volumen fällt kurz nach dem Föhnen in sich zusammen, kein Styling sieht so aus wie es soll, nicht einmal ein schlichter Pferdeschwanz bringt ein zufriedenstellendes Ergebnis. Die Lösung: eine Haarverdichtung. Ganz ähnlich wie die Haarverlängerung kann man auch eine Verdichtung mit Tape Extensions selber machen. Der Vorteil: Man braucht weniger Tapes und diese sind auch unter dünnem Eigenhaar unsichtbar. Dadurch wird der Look absolut natürlich.

Die Umsetzung funktioniert wie bei einer Haarverlängerung: Vorab kauft man entsprechende Probesträhnen, um den Farbabgleich mit den eigenen Haaren zu erleichtern, bevor man die entsprechenden Tape Extensions bestellt. Für eine Verdichtung genügen nach Bedarf schon 20-40 Tapes. Vor dem Einsetzen sollte das Haar gründlich mit einem Reinigungsshampoo gewaschen werden, damit die Klebestreifen bestmöglich haften.

Anders als bei der Verlängerung müssen die Tapes nicht gleichmäßig am gesamten Kopf verteilt werden, sondern können auch partiell an den Stellen angewendet werden, die man verdichten möchte. So werden lichte Stellen ideal kaschiert und der Traum vom vollen, gesunden Haar wird für jede Frau wahr.

Ursachen von Haarausfall und dünnem Haar

Nicht nur Männer bekommen mit zunehmendem Alter Haarausfall, auch viele Frauen sind betroffen und leiden besonders unter dem dünnen und lichten Haar. Seit jeher symbolisieren volle und lange Haare unsere Weiblichkeit und Attraktivität — kein Wunder also, dass das Selbstbewusstsein von der Veränderung mitbetroffen ist. Die Gründe für Haarausfall können sehr unterschiedlich sein. Dazu zählen:

  • Genetische Veranlagung
  • Stress und äußere Umwelteinflüsse
  • Ernährung
  • Hormonelle Störungen (bspw. durch Medikamente oder Schwangerschaft)

Zwar sind die meisten Ursachen behandelbar, doch dauert es seine Zeit, bis das Haar wieder zu seiner ursprünglichen Stärke zurückgefunden hat. Mit einer Haarverdichtung erlangt man auch vorübergehend volleres Haar und geht wieder selbstbewusst durch’s Leben.

Alternativen zur Haarverdichtung mit Tape Extensions

Wer sich die Haare nur kurzfristig für ein Styling verdichten möchte oder generell keine dauerhafte Variante wünscht, für den ist unsere Haartresse „Clip In Volume“ perfekt geeignet. Diese wird mit Hilfe kleiner Spangen an den Kopf geclippt und kann so schnell und unkompliziert befestigt und auch wieder entfernt werden.

Für einzelne lichte Stellen auf dem Kopf bietet sich außerdem RELIGHT, unser Schütthaar aus 100% natürlichen Inhaltsstoffen, an. Die feinen Haarfasern werden einfach über die gewünschte Stelle geschüttet und anschließend mit ein wenig Haarspray fixiert. So werden die lichten Stellen schnell und unkompliziert kaschiert und das Haar wirkt umgehend voller und dichter

Haarverdichtung zum Selbermachen

Die im Artikel erwähnten Produkte findest du hier:
Tape Extensions
Desinas Clip Extensions
Relight Schütthaar

Für einen besonders einfachen Einstieg zum Selbermachen, findest jetzt auch ein Haarverdichtungs-Starter-Set im Onlineshop von Desinas, bereits ab 111 €:
Haarverdichtung Starter Set

Fotos & Video: © Desinas

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply